Qualifikation Skifliegen Kulm 12.01.2018

12.01.2018

Stephan Leyhe am Kulm
© www.sc-willingen.de

Leyhe noch nicht ins Fliegen gekommen
Die Quali geschafft – Karl Geiger leider draußen
Tande und Damjan mit der Bestweite

Stefan Leyhe ist in der Qualifikation beim Skifliegen am Kulm noch nicht richtig ins Fliegen gekommen. Nach zwei Mal 197 m im Training reichten 182,5 m mit schnellem Ski und einer Anlaufgeschwindigkeit von etwas über 100 km/h  auf Platz 34 für das Hauptfeld am Samstag, doch zufrieden war der Willinger damit nicht.  Während Markus Eisenbichler (9./208,5 m), Andreas Wellinger (21./200) Pius Paschke (28./195,5) und Andreas Wank 39./178,o) sich ebenfalls qualifizierten, bedeuteten für den Oberstdorfer Karl Geiger eine Woche vor der Skiflug-WM in seiner Heimat mit 168m und Platz 46 eine herbe Enttäuschung. Für ihn rutschte gerade noch Janne Ahonen (40./174,0).in das Weltcup-Feld.

Mit Daniel Andre Tande (216,5) und Andreas Stjernen (215,5) setzten sich zwei Norweger an die Spitze vor Jernej Damjan (216,5) aus Slowenien und Österreichs Stefan Kraft (216,0). Tourneesieger Kamil Stoch kam auf 202 m und Platz 16 und gehört zu den Fliegern, die jetzt ihre Versuche in Ruhe per  Video analysieren werden, um am Wochenende weiter zu fliegen. „Na ja,. es ging so heute. Ich habe eigentlich recht solide angefangen, aber es dann in der Quali nicht richtig umsetzen können“, meinte Stephan Leyhe, der von seiner Bestweite (220 m) weit entfernt blieb, aber natürlich Potential nach oben hat.

Bei EUROSPORT telefonierte Sven Hannawald aus der Reporterkabine mit Richard Freitag, der zuhause auf dem Radl trainierte, um bei der WM im Allgäu nach seinem Sturz in Innsbruck wieder dabei zu sein  und den ersten Grand-Slam-Sieger überhaupt aufforderte, sich Sprungski zu besorgen und den DSV-Adlern auszuhelfen. „So einfach geht das nicht. Ich erinnere mich gern an tolle Flüge, aber mit so viel Abstand flößt eine solche Anlage doch sehr viel Respekt ein“, meinte Hannawald.

Althaus Zweite in der Quali

Im fernen Sapporo sicherte sich die Oberstdorferin Katharina Althaus (123,2 Punkte) Platz zwei in der Qualifikation für das erste Weltcup-Skispringen der Frauen nach der langen Wettkampfpause hinter der Japanerin Sara Takanashi (126,3) und vor der Norwegerin Maren Lundy. Bundestrainer Andreas Bauer durfte sich auch über die Qualifikation von Ramona Straub (7.), Carina Vogt (10.), Gianina Ernst (16.), Juliane Seyfarth (17.) und Luisa Görlich (23.) und spannende Wettkämpfe in Fernost freuen.


Top News

Präparation Anlauf
© www.weltcup-willingen.de

20.01.2018

Schlüter: „Es darf ruhig noch kalt werden“
Neues System garantiert Willinger Eisspur
Arbeiten an der Schanze sind voll im Plan 

Nächste Veranstaltung

02.02.2018

Mühlenkopfschanze sieht vor Olympia zwei Einzel-Weltcups

Weltcup Informationen

Weltcup 2018

Zur Informationsseite

 

Für Samstag 3.2.2018 stehen
keine Tickets mehr zur Verfügung!


 

News

20.01.2018

Bronze für Richard Freitag bei der Skiflug-WM
Tande vor Stoch...

19.01.2018

Richard Freitag mischt bei der WM kräftig mit 
Wellinger verlor...

18.01.2018

„Friederike“ verhinderte auch Skiflug-Quali 
WM mit Freitag,...

Newsletter

Wählen Sie die Newsletter, die Sie abonnieren oder abbestellen wollen.

Wetter

 

mehr Wetterdaten und Vorhersagen