FIS World Cup Sapporo 12.02.2017

12.02.2017

A.Wellinger - K.Stoch - S.Kraft
© www.berkutschi.com

Andreas Wellinger knapp am Sieg vorbei
Willingen-Sieger gehört zu den großen Drei

Andreas Wellinger hat auf der Olympiaschanze in Sapporo seinen dritten Weltcup-Sieg nur knapp verpasst. Hinter Polens Olympia- und Tourneesieger Kamil Stoch wurde der 21-Jährige aus Ruhpolding diesmal Zweiter und zeigte sich im Vorfeld der WM in Lahti erneut in Topform. Mit der sechsten Podestplatzierung in den vergangenen acht Springen, darunter dem Sieg in Willingen, untermauerte Wellinger seine Medaillenambitionen. In der Weltcup-Gesamtwertung ist er jetzt als bester Deutscher Sechster (708 Punkte).

"Ich bin zufrieden, die Bedingungen waren wirklich knifflig, der Wind wechselte ständig", sagte Wellinger, der nach 140,5 m sogar zur Halbzeit knapp geführt hatte, dies aber mit 132,0 m im zweiten Versuch nicht ganz bestätigen konnte: "Der zweite Sprung war okay, aber ich hatte da nur kurz Aufwind." Mit 255,3 Punkten fiel Wellinger, im ersten Wettkampf am Samstag Vierter, hinter Stoch (262,6) zurück, der mit seinem 21. Karriere-Sieg die Führung im Gesamtweltcup mit 1.180 Punkten ausbaute. Dritter wurde der Österreicher Stefan Kraft (249,6), der mit 144,0 m im zweiten Durchgang den kurz zuvor in der Qualifikation vom Polen Maciej Kot erzielten Schanzenrekord egalisierte und jetzt Zweiter im Gesamtweltcup (1.040) ist. Kot, der das erste Springen gemeinsam mit dem punktgleichen Peter Prevc gewonnen hatte, landete auf Platz vier, Prevc wurde diesmal Sechster.

Als Neunter kam Markus Eisenbichler bei einem Sturz nach der Landung im zweiten Durchgang mit dem Schrecken davon. "Meine Brust schmerzt ein wenig, aber abgesehen davon geht es mir gut", sagte Eisenbichler, der am Samstag Sechster gewesen war. Karl Geiger wurde 16., Andreas Wank (Hinterzarten) kam auf Platz 19. Der enttäuschende Richard Freitag  schied als 40. nach dem ersten Durchgang aus. Pius Paschke erreichte in Abwesenheit von Stephan Leyhe, der heute zum Olympiatest nach Pjoengchang reist, nicht das Hauptfeld der besten 50. Eine Riesen-Enttäuschung erlebte erneut auch Lokalmatador Noriaki Kasai, der nur auf Platz 50 landete!

Die kleine Asien-Tournee wird am Mittwoch und Donnerstag mit zwei Springen in der südkoreanischen Olympiastadt von 2018 auf den neuen Schanzen abgeschlossen. Dort soll Markus Eisenbichler pausieren.

Zwei Slowenen vorn – Angelika Göbel punktet

Nejc Dezman bestätigte beim Continental Cup in Brotterode seine derzeit hervorragende Form und feierte seinen dritten Sieg in Folge. Der 24-jährige Slowene setzte sich mit 117 und 119 m sowie 254,5 Punkten vor seinem slowenischen Teamkameraden Miran Zupancic (115,5+118,5/253.8) durch. Dritter wurde der Norweger Joakim Aune (117+117/249,3). Der Tscheche Jan Matura belegte mit dem weitesten Sprung von 122,5 m Platz vier. Martin Hamann war als Zehnter bester Deutscher auf der Inselbergschanze. In der Gesamtwertung des Continentalcups führen Zupancic (675 Punkte) und Dezman (656) vor dem Österreicher Clemens Aigner (521). Die Willingerin Angelika Göbel ist an diesem Wochenende eine der fünf FIS-Sprungrichter.

Katharina Althaus Dritte vor Carina Vogt

Die Norwegerin Maren Lundby hat vor 7.000 Zuschauern mit 256.7 Punkten (92.5 + 95 m) den ersten von zwei Weltcups im slowenischen  Ljubno vor der Österreicherin Daniela Iraschko-Stolz (251.1) und der Oberstdorferin Katharina Althaus (245.6) für sich entschieden. Carina Vogt kam auf Platz vier. Die Führenden im Gesamtweltcup, Sara Takanashi und Yuki Ito aus Japan, sind nicht am Start, sondern trainieren zu Hause für die Wettkämpfe in Pyeongchang und die Weltmeisterschaften in Lahti.


Top News

Erik Stahlhut bei der WM 2011 in Oslo
© www.weltcup-willingen.de

22.06.2017

Erik Stahlhut bei Olympia

News

19.06.2017

Tolles Erlebnis für Michelle Göbel...

16.06.2017

140 Free Willis beim Weltcup-Helferfest an der MKS

14.06.2017

Standing ovations für Ski-Club-Ausnahmesportler Nadine Horchler und...

Newsletter

Wählen Sie die Newsletter, die Sie abonnieren oder abbestellen wollen.

Socials

Wetter

 

mehr Wetterdaten und Vorhersagen