FIS Sommer Grand Prix Chaikovsky Mixedteam

08.09.2018

Die Sieger Teams 

© www.berkutschi.com 

PDF icon 2019JP3018RL2.pdf (278.03 KB)
DSV-Mixed-Quartett ohne Chance
 
Ohne Chance waren Pauline Hessler, Andreas Wank, Juliane Seyfarth und Pius Paschke zum Auftakt des Sommer-Grand-Prix im russischen Chaikowsky im Mixed-Wettbewerb. Unter den acht angetretenen Teams reichte es am Ende mit 895,3 Punkten nur zu Platz sechs vor den USA und Kasachstan. Es gewann Japan (947,8) mit u.a. Sarah Takanashi und Junshiro Kobayashi vor Slowenien (963,5) und Norwegen (943,6) mit Olympiasiegerin Maren Lundby, Auch Russland (912,6) und Österreich (907,0 ) landeten noch vor Deutschland. Am Sonntag stehen je ein Einzelspringen der Männer und Frauen auf dem Programm. Wie schon zuvor im japanischen Hakuba fehlt ein Großteil der Weltelite und wird erst wieder in Rsnov, Hinzenbach und beim Finale Klingenthal einsteigen.
 
ÖSV machte Stams zum Heimspiel
 
Die ÖSV-Adler haben das erste von zwei Continental-Skispringen an ihrer Medaillenschmiede in Stams zu einem echten Heimspiel werden lassen. Beim Sieg von Philipp Aschenwald (271,5/118,5+113), seinem dritten Erfolg in Folge, vor Weltmeister Stefan Kraft (264,1/114+111) und Clemens Aihner (257,1/113,5+111,5) landeten insgesamt sechs Österreicher unter den Top ten. Der Schweizer Kilian Peier auf Platz vier, Moritz Bär als bester Deutscher auf Rang acht, Norwegens Sondre Ringen (9.) und David Siegel (10.) komplettierten mit Andreas Kofler (5.), Daniel Huber (6.) und Gregor Schlierenzauer (7.) die Top ten. Constantin Schmid folgte auf Platz elf. Aschenwald führt souverän die Gesamtwertung an.

News

11.07.2019

Andreas Wank beendet seine Skisprung-Karriere

Stephan Leyhe: „Wir...

01.07.2019

Mühlenkopfschanze ein „Schatz der Region“
Größte Großschanze...

23.06.2019

Präsidenten des SCW beim Abend des Sports im Hessischen Landtag...

Weltcup 2020

 

Der Kartenvorverkauf startet am 7.10.2019

PDF icon Zeitplan Willingen 2020
PDF iconFlyer WC Willingen 2020

 

 

Top News

Nadine Horchler 

© AVIA 

16.07.2019

Nadine Horchler im Rennauto am Ring 

Stephan Leyhe für Sommer-Grand-Prix gesetzt

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!