Weltcup-Splitter 7.2.2020 (1)
07.Februar 2020

Weltcup-Splitter 7.2.2020 (1)

07
Februar
Erstellt von Presseteam SCW
Kategorie: Weltcup-News, FIS World Cup 2019/2020
2020
07 .Februar 2020
Kategorie: Weltcup-News, FIS World Cup 2019/2020
Erstellt von Presseteam SCW

DSV sagte Danke für 25 Jahre Weltcup Willingen

Signierter Sprungski für alle „Free Willlis“

 

Horst Hüttel, Disziplinchef Skispringen, und Bundestrainer Stefan Horngacher, der als Aktiver selbst für Österreich auf der Mühlenkopfschanze im Weltcup gesprungen war, sagten bei einem Pressegespräch Dankeschön für 25 Jahre Weltcup in Willingen und überreichten OK-Chef Jürgen Hensel stellvertretend für alle „Free Willis“ einen Sprungski, den der aktuelle Kader der DSV-Adler unterschrieben hatte und der einen Ehrenplatz an der größten Großschanze der Welt erhalten wird.

 

Horst Hüttel würdigte die Toparbeit des Ski-Clubs in Sachen Weltcup, aber auch in der Nachwuchsarbeit mit den Trainern Jörg Pietschmann und Heinz Koch. „Wir brauchen die Basis und haben hier einen verlässlichen Partner. Darauf sind wir stolz.“

 

„Die Mühlenkopfschanze ist einzigartig und schön zu springen. Sie war für uns Österreicher eine Lieblingsschanze“, sagte der Bundestrainer und versprach für Samstag einen tollen Wettkampf. „Stephan Leyhe hat fünf gute Sprünge für Willingen versprochen,“ schmunzelte er und traut dem Lokalmatador trotz des Drucks bei seinem „Heimweltcup“ einiges zu.

 

Zur Sprache kam auch das Projekt einer 70-Meter-Schanze inklusive Eisspur, Matten, Aufzug etc. , der die Nachwuchsarbeit weiter intensivieren soll. Hensel betonte, dass der Ski-Club mit seinen 1.467  freiwilligen Helfern die großen Anstrengungen immer wieder in Eigenregie unternehme, um die Anlagen und die Nachwuchsarbeit finanzieren zu können.

.