Schneeproduktion

16.12.2018

Schneeproduktion an der
Mühlenkopfschanze
© www.sc-willingen.de

Die Mühlenkopfschanze schon ganz in weiß 
Schneeproduktion für den Weltcup läuft

Bildergalerie

Nicht nur der Kartenvorverkauf für „Willingen/5“ und das Teamspringen als Zugabe vom 15. bis 17. Februar 2019 läuft über erwarten gut, auch die Schneeproduktion an der größten Großschanze der Welt läuft seit Donnerstagmorgen um 5:30 Uhr auf Hochtouren. Schanzenchef Wolfgang Schlüter ist sicher, bis Sonntagabend 2.500 bis 3.000 Kubikmeter, „also die Hälfte“, mit seinen Schneemachern produziert zu haben. Fünf Schneekanonen an der Mühlenkopfschanze und drei auf der EWF-Biathlon-Arena, wo einen Reserve produziert wird, sind Tag und Nacht im Einsatz.

In drei Schichten wird rund um die Uhr von den „Snowmakern“ im Team der Free Willis geschossen. Auch wenn die Temperaturen sich teilweise im Grenzbereich bewegen, sind die Bedingungen top, wovon sich auch OK-Chef Jürgen Hensel mehrfach am Tag persönlich informiert. Was Schlüter und seine Mannen besonders positiv stimmt. „In der „Kohlgrube“ am Schanzentisch haben wir schon genügend Schnee für den Anlauf liegen. Der hält auf jeden Fall bis Mitte Februar. Das Weltcup-Fieber im Waldecker Upland steigt täglich. Auch die Skipisten dürften schon bald „Ski und Rodel gut“ vermelden. Weiße Weihnachten – zumindest an der Schanze und auf den Pisten gesichert!


News

11.07.2019

Andreas Wank beendet seine Skisprung-Karriere

Stephan Leyhe: „Wir...

01.07.2019

Mühlenkopfschanze ein „Schatz der Region“
Größte Großschanze...

23.06.2019

Präsidenten des SCW beim Abend des Sports im Hessischen Landtag...

Weltcup 2020

 

Der Kartenvorverkauf startet am 7.10.2019

PDF icon Zeitplan Willingen 2020
PDF iconFlyer WC Willingen 2020

 

 

Top News

Nadine Horchler 

© AVIA 

16.07.2019

Nadine Horchler im Rennauto am Ring 

Stephan Leyhe für Sommer-Grand-Prix gesetzt

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!