Qualifikation Innsbruck 03.01.2018

03.01.2018

Stephan Leyhe über den
Dächern von Innsbruck
© Tadeuzs Mieczynski/SC Willingen

Stoch und Freitag auch in der Quali fast gleichauf
Stephan Leyhe landete punktgleich mit Karl Geiger
Adam Malysz` Neffe ist der Gegner von Leyhe im K.o.-System

Zur Geduldsprobe wurde die mit halbstündiger Verspätung begonnene Qualifikation für den dritten Wettbewerb der 66. Vierschanzentournee am Bergisel in Innsbruck, der kleinsten Anlage auf der Tournee.  Der Führende in der Gesamtwertung, Polens Kamil Stoch, hatte auch den ersten Trainingsdurchgang in Innsbruck gewonnen. Der Pole sprang bei starken Winden auf 130,5 Meter und distanzierte damit die Konkurrenz. Der Willinger  Stephan Leyhe  (125 Meter) als Dritter und der Gesamtweltcup-Führende Richard Freitag (121 Meter) als Vierter schafften es ebenfalls in vordere Ränge.

Nachdem schon der zweite Trainingsdurchgang abgebrochen werden musste,  ging auch die Quali nur sehr zäh über die Bühne und gab es zunächst nach 35 Springern eine Regenpause. Weltcupdirektor Walter Hofer und die Jury wollten die Qualifikation unbedingt durchziehen, zog aber auch schon die Möglichkeit in Betracht, sie am Donnerstag ohne Trainingssprung anzusetzen, da auch für den Wettkampftag die Wetter-Prognosen nicht unbedingt positiv sind.

Auf eine Absage hofften am Mittwoch unterdessen die Amerikaner, die von ihrer Olympia-Qualifikation eingeflogen werden sollten, aber in Zagreb ohne ihre Ausrüstung und Gepäck gestrandet waren. Bis Donnerstag könnten sie es aber noch nach Tirol schaffen.  Sie hofften vergebens, denn es ging weiter am Bergisel. Und es gab sogar einen packenden Wettkampf, den der Japaner Junshiro Kobayashi (131,0/145,9) für sich entschied – vor den Tourneefavoriten Kamil Stoch (127,5/142,8) und Richard Freitag (125,0/142,4), die wiederum nur 0,4 Punkte trennten). Gut auch die anderen Deutschen: 6. Markus Eisenbichler (127,0/138,0), punktgleich auf 12. Karl Geiger (129,5) und Leyhe (127,0) mit je 132,2 Punkten, 18. Constantin Schmid (124,5/127,5) und 27. Pius Paschke (123,5/121,8). „Die Probe war gut, der Qualisprung nicht ganz so“, blieb der Willinger selbstkritisch. „Mir ist es an der Kante etwas durchgerutscht. Aber war noch okay.“ Dem Wettbewerb am Bergisel kann er beruhigt entgegensehen.

In der K.o.-Runde trifft Stephan Leyhe auf den Polen Tomasz Pilch, den Neffen von Adam Malysz, Karl Geiger bekommt es mit Piotr Zyla zu tun. Unbequeme, aber lösbare Aufgaben. Während am Rande der Schanze die Krise im ÖSV diskutiert wurde, die neuen Schuhe von Simon Ammann oder die neuen Helme von Wellinger und Eisenbichler diskutiert  wurde, rätselten die Experten, ob Richard Freitag die Titelverteidigung von Kamil Stoch noch verhindern kann und dieser sogar den Allzeitrekord von Sven Hannawald mit vier Siegen an allen Tourneeorten schaffen kann. Zur Erinnerung: im Vorjahr war Stoch in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen wie diesmal Zweiter, um am Ende zu gewinnen. „Erst in Bischofshofen fällt die Entscheidung“, erinnerte DSV-Pressesprecher Ralph Eder an die vielen Dramen, die sich ausgerechnet schon auf der Naturschanze abgespielt haben. Alle sieben deutsche Skispringer haben sich für den dritten Wettkampf der 66. Vierschanzentournee am Donnerstag (14.00 Uhr/ZDF und Eurosport) in Innsbruck qualifiziert:

Die deutschen K.o.-Duelle:

Richard Freitag - Kilian Peier (Schweiz)
Markus Eisenbichler (Siegsdorf) - Cestmir Kozisek (Tschechien)
Karl Geiger  - Piotr Zyla (Polen)
Stephan Leyhe  - Tomasz Pilch (Polen)
Andreas Wellinger  - Ryoyu Kobayashi (Japan)
Constantin Schmid  - Vojtech Stursa (Tschechien)
Pius Paschke  - Ziga Jelar (Slowenien)

Ferner unter anderem: 

Kamil Stoch (Polen) - Markus Schiffner (Österreich)


Top News

Präparation Anlauf
© www.weltcup-willingen.de

20.01.2018

Schlüter: „Es darf ruhig noch kalt werden“
Neues System garantiert Willinger Eisspur
Arbeiten an der Schanze sind voll im Plan 

Nächste Veranstaltung

02.02.2018

Mühlenkopfschanze sieht vor Olympia zwei Einzel-Weltcups

Weltcup Informationen

Weltcup 2018

Zur Informationsseite

 

Für Samstag 3.2.2018 stehen
keine Tickets mehr zur Verfügung!


 

News

20.01.2018

Bronze für Richard Freitag bei der Skiflug-WM
Tande vor Stoch...

19.01.2018

Richard Freitag mischt bei der WM kräftig mit 
Wellinger verlor...

18.01.2018

„Friederike“ verhinderte auch Skiflug-Quali 
WM mit Freitag,...

Newsletter

Wählen Sie die Newsletter, die Sie abonnieren oder abbestellen wollen.

Wetter

 

mehr Wetterdaten und Vorhersagen