Fuchsjagd & Schülerehrung 9. Mai 2018

21.03.2018

SCW Füchse unter sich
© SCW

Fuchsjagd steht am 9. Mai an – im Anschluss an die Suche folgt die Schülerehrung

Die Fuchsjagd geht in die nächste Runde: Am Mittwoch, 9. Mai, einen Tag vor Christi Himmelfahrt, sucht der Ski-Club Wilingen seine neuen Füchse. Los geht die Suche für Schüler und Erwachsene ab 17.30 Uhr an der Graf-Stolberg-Hütte in Usseln, wo Streckenchef Jörn Kesper das Jagdgebiet bekannt gibt. Danach beginnt die wilde Hatz über Stock und Stein, bei der sowohl Kondition, aber auch ein gewisses Gespür von Nöten sind. Die amtierenden Füchse Niklas Eberbach (Schüler) und Stefan Kesper (Erwachsene) freuen sich schon sehr darauf, es der großen Ski-Club-Familie so schwer wie möglich zu machen, ihnen den Fuchsschweif abzujagen. Aber irgendwann wird es soweit sein - und dann stehen die Nachfolger fest. Die neuen Ski-Club-Füchse werden im Anschluss an die Fuchsjagd in der Graf-Stolberg-Hütte vorgestellt, wobei stets der Bericht der frischgebackenen Füchse über das Erlebte in Wald und Flur mit viel Interesse erwartet wird. Auf dem Programm steht auch die Ehrung der Schülerinnen und Schüler des Vereins für ihre Erfolge im vergangenen Winter, die von Sportwart Volkmar Hirsch durchgeführt wird.

Die Fuchsjagd des Ski-Clubs hat eine lange Tradition. Und auch heute freuen sich alle dem SCW verbundenen Mitglieder über diese so beliebte Veranstaltung. 1926, die erste Schanze am Mühlenkopf war gerade gebaut worden, hieß der erste Ski-Club-Fuchs Heinrich Göbel. Seit 1971 gibt es auch einen Schülerfuchs. Der erste Sportler, der bei der Premiere erfolgreich gewesen ist, war Dirk Kramer, der spätere Deutsche Meister und Olympiateilnehmer für den Ski-Club Willingen in der Nordischen Kombination. Wer also wird nach der Fuchsjagd 2018 das Rennen machen? Wer darf sich neuer Ski-Club-Fuchs nennen? Welche Anekdoten aus der langen Historie kommen in diesem Jahr auf den Tisch? All diese spannenden Fragen werden beim gemütlichen Zusammensein nach der Fuchsjagd am 9. Mai beantwortet werden. Fest steht jedenfalls, dass Wilhelm Saure, Markus Hensel und Jörg Stremme versuchen wollen, den Fuchsschweif zu fangen, denn jeder von ihnen war bereits zwei Mal Fuchs und will nun ein drittes Mal erfolgreich sein, um an Willi Behle anzuknüpfen, der drei Mal Fuchs war. Ein ungeschriebenes Gesetz besagt übrigens, wer Präsident des SCW werden will, muss vorher zumindest einmal Fuchs gewesen sein.

Friederike Weiler - Pressechefin SCW


News

16.07.2019

Nadine Horchler im Rennauto am Ring 

Stephan Leyhe für Sommer-Grand-...

11.07.2019

Andreas Wank beendet seine Skisprung-Karriere

Stephan Leyhe: „Wir...

01.07.2019

Mühlenkopfschanze ein „Schatz der Region“
Größte Großschanze...

Weltcup 2020

 

Der Kartenvorverkauf startet am 7.10.2019

PDF icon Zeitplan Willingen 2020
PDF iconFlyer WC Willingen 2020

 

 

Top News

Stephan Leyhe 

© Tadeusz Mieczynski/SCW

19.07.2019

Skispringen – Sommer-Grand-Prix:

Slowene Zajc siegt bei Quali, Leyhe auf Rang 29

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!