FIS Sommer Grand Prix Hakuba 24.08.2019

24.08.2019

K.Sato - R.Kobayashi - Y.Sato
© www.berkutschi.com

Japaner in Hakuba ohne echte Konkurrenz
Ryoyu Kobayashi vor drei seiner Landsleute

Japans „Adler“ waren in Hakuba auch im zweiten Grand-Prix ohne echte Konkurrenz. Hinter dem wieder überragenden Ryoyu Kobayashi (315,5/136+129,5) belegten seine Landsleute Kenichi Sato (286,6/127+124,5), Yukiya Sato (281,3/124,5+129) und Bruder Junshiro Kobayashi (279,6/131,5+128) die Plätze zwei bis vier. Der am Vortag als ursprünglich Dritter disqualifizierte Russe Ewgenij Klimow (271,9/129+127) war bester Nicht-Japaner vor Daiki Ito (6.) und Naoki Nakamura (7.).

Die beiden Deutschen Pius Paschke (23/236,4) und Martin Hamann, der auf Platz 35 außerhalb der Punkteränge landete, hatten mit dem Ausgang nichts zu tun. Die besten DSV-Adler hatten bekanntlich auf den strapaziösen Flug verzichtet und das Training in der Heimat vorgezogen. Karl Geiger (192) fiel daher in der Gesamtwertung von Platz zwei auf Rang sechs zurück. Der Slowene Timi Zajc (236), der Hakuba ebenfalls ausgelassen hatte, büßte Platz eins an Yukiya Sato (244) ein. Hinzenbach (29.9) und Klingenthal (5.10) mit dem Finale sind die nächsten und letzten Stationen, dann wieder mit der kompletten Weltelite.

FIS-Punkte für Winter – Weigel knapp vorbei

Paul Winter vom Ski-Club Willingen konnte im ersten von zwei FIS-Cup-Wettbewerben im rumänischen Rasnov punkten, Lennart Weigel vom SK Meinerzhagen verpasste dagegen mit 83 m und 86,5 Punkten auf  Rang 33 das Finale knapp. Hier konnte sich Winter nach 82 m und 97,1 Punkten im ersten Durchgang von Platz 19 in der Runde der besten 30 nicht mehr verbessern, landete nach 86,5 m im Finale mit 198,5 Punkten am Ende knapp vor Adrian Sell auf Platz 22. Beim Sieg des Österreichers Markus Rupitsch (239,8) war Fabian Seidl (7.) bester DSV-Adler vor Sebastian Rombach (9.), Cedrik Weigel (11.) und Tim Fuchs (12.), der kürzlich noch in Pyeongchang einen Sieg und Platz sieben gefeiert hatte und dabei von Willingens Coach Jörg Pietschmann betreut worden war. Auch am Sonntag will Winter wieder punkten und seinen Formanstieg unterstreichen.


News

14.09.2019

Biathlon: Die Horchlers auf Platz zwei und sieben
Skisprung:...

13.09.2019

Biathlon, Deutsche Meisterschaften: Herrmann und Nawrath sichern sich Sieg...

09.09.2019

Michelle Göbel weiter auf Kurs
DM-Dritte und Siegerin im Deutschland-...

Weltcup 2020

 

Der Kartenvorverkauf startet am 7.10.2019

PDF iconZeitplan Weltcup Willingen 2020
PDF iconFlyer WC Willingen 2020

Top News

Nadine Horchler
© DSV

15.09.2019

Biathlon: Nadine Horchler auch nicht für IBU-Cup nominiert
Skispringen: Michelle Göbels erneuter Paukenschlag

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!