Club-News 21.09.2019

21.09.2019

Stephan Leyhe
© www.sc-willingen.de

Leyhe „Hessens Sportler des Jahres“
Upland-Adler In Wiesbaden ausgezeichnet


Schwimmerin Sarah Köhler und Skispringer Stefan Leyhe sind Hessens Sportler des Jahres. Bei der 18. Olympischen Ballnacht des LSB im Kurhaus Wiesbaden wurden beide geehrt.
Upland-Adler Leyhe erlebt seine Premiere. „Im Vorjahr wollte ich kommen, da hatten wir aber einen Vorbereitungslehrgang“, berichtet der Team-Weltmeister und Dritte der diesjährigen Vierschanzentournee.

Diesmal passt der Termin perfekt: Der Skispringer weilte bis Donnerstag zum Training im slowenischen Planica, verbrachte eine Nacht zuhause im Schwarzwald und war rechtzeitig zur Ballnacht in der hessischen Landeshauptstadt. Er siegte bei der Sportler-Wahl vor Ironman-Star Patrick Lange und Dressur-Europameister Sönke Rothenberger.

Und auch beim Ende November beginnenden Weltcup will der Olympia-Zweite in der Mannschaft von 2018 wieder vorne mitmischen. „So langsam rollt die Maschine wieder an. Im Sommer läuft es bei uns ja immer etwas holprig, aber ich fühle mich sehr gut“, erklärt Leyhe, der nach seinen Triumphen im vergangenen Winter merkt, dass er gefragter ist bei den Medien und Sponsoren. „Aber es macht alles Spaß“, schildert der sympathische Waldecker.

Michelle Göbel springt auch in die COC-Punkteränge
Als jüngste Skispringerinnen in Stams unter den Top 30


Die Willingerin Michelle Göbel ist bei ihrer Premiere im Continental Cup im österreichischen Stams auf Anhieb als jüngste Skispringerinnen in das Finale der besten 30 eingezogen und hat sich bei ihrem Einstand im B-Weltcup vier Punkte gut schreiben lassen.

Mit 79 m im ersten Durchgang landete die 15-Jährige zunächst auf Platz 23. Im Finale reichte es dann mit 72 m und insgesamt 122,1 Punkten zu Rang 27. In einem mit Weltklasse-Skispringerinnen gespickten Feld gab sie nach ihren Topergebnissen im FIS- und im Alpencup ein erneuter Beweis für ihre Fortschritte, die sie unter der Regie von Trainer Jörg Pietschmann gemacht hat.

Zu morgendlicher Stunde gab es bei der Premiere der Damen in Stams einen österreichischen Doppelsieg durch Eva Pinkelnig (253,5] und der in der Gesamtwertung führenden Marita Kramer (249,7). Platz drei ging an Ursula Bogatay (245,2). Beste DSV-Springerin war Anna Jäkle (159,9) auf Platz 16. Pia Lilian Kübler (124,2) landete unmittelbar vor Michelle Göbel. Ex-Weltmeisterin Sarah Hendrickson aus den USA wurde disqualifiziert.

Michelles Eltern Bettina und Heiner hatten sie von Willingen nach Stams gefahren und gaben ihr an der Mattenschanze in der österreichischen Kaderschmiede Rückhalt.

Am zweiten Tag reichten 69 m dann nur zu Platz 35 und nicht mehr fürs Finale. Am Sonntag gewann die Slowenin Klinic (242,7) vor Kramer (242,2) und Bogataj (236,9). Sarah Hendrickson wurde hinter Iraschko-Stolz diesmal Neunte. Häkle (17.) und Kübler (25) schafften den Sprung ins Finale.


News

10.10.2019

Ski-Club Willingen hat am 7. Oktober den Kartenvorverkauf für den...

07.10.2019

Nordcup der Biathleten: Linus Kesper schnappt sich Gesamtsieg...

05.10.2019

Kubacki sicherte sich den Sommer-Grand-Prix
Lanisek gewinnt mit...

Tickets

 

Weltcup 2020
07.-09.02.2020


 

Der Kartenvorverkauf
für 2020 hat begonnen.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets!

Weltcup 2020

 

Der Kartenvorverkauf ist gestartet

PDF iconZeitplan Weltcup Willingen 2020
PDF iconFlyer WC Willingen 2020

Top News

Forum Nordicum Broschüre
© SCW

12.10.2019

Mit dem  „Forum Nordicum“ einmal um die Welt
Drei Mal war Willingen schon Gastgeber
Die 40. Auflage diesmal  im WM-Ort Antholz

Ski-Club Willingen Sportware Shop

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!