Club-News 20.01.2019

20.01.2019

Nadine Horchler bei der Siegerehrung 

© Nadine Horchler 

Biathlon-IBU-Cup: Silber für Nadine Horchler in der Verfolgung
 
Mit einem zweiten Platz hat Nadine Horchler, Biathletin des SC Willingen, den IBU-Cup am Arber abgeschlossen. In der Verfolgung am Sonntag fehlten ihr lediglich 13,4 Sekunden auf die Russin Victoria Slivko (30:14,4), die zwei Strafrunden zu laufen hatte. Nadine Horchler ließ eine Scheibe schwarz. Den dritten Platz schnappte sich die Schwedin Elisabeth Hoegberg (+18,7/3). „Das war ein super Rennen. Das Laufen hat gut geklappt und auch das Schießen“, sagte die Sportsoldatin und ergänzte: „Ein super Gefühl, beim Heim-IBU-Cup als Zweit ins Ziel zu laufen. Das war ein schöner Abschluss, das hat sich richtig gut angefühlt und das nehme ich jetzt mit in die nächsten Rennen.“ Bereits am Donnerstag geht der IBU-Cup in Lenzerheide in der Schweiz mit einem Sprintrennen weiter. Mit 371 Zählern liegt Nadine Horchler übrigens als beste Deutsche auf Rang vier der IBU-Cup-Gesamtwertung – trotz ihrer Weltcup-Ausflüge.
 
Langlauf-Schülercup: Zwei Mal Silber für Ilva Kesper - Rang eins in der Gesamtwertung
 
Was für ein Wochenende für Ilva Kesper: Die Langläuferin des SC Willingen hat beim ersten Schülercup der Saison am Notschrei gleich zwei Mal den zweiten Platz gesichert. Am Samstag im Prolog der U15 ging es mehr als spannend zu: Am Ende benötigte Ilva für die zwei Kilometer 6:02,40 Minuten. Es gewann Lena Mettang (WSV Merhstetten; 6:01,17 Minuten), die lediglich 1,23 Sekunden schneller in der Spur unterwegs war. Auch am Sonntag ging es ähnlich knapp zu: Im Einzel über drei Kilometer überquerte Ilva die Ziellinie nach 7:23,4 Minuten als Zweite des 47-köpfigen Felds. Damit fehlten ihr gerade einmal 6,9 Sekunden auf Siegerin Charlotte Böhme (SV Stützengrün; 7:16,5). Die Gesamtwertung des Schülercups führt Ilva Kesper mit 54 Zählern an.
 
Winter bei Prevc-Siegen zwei Mal im Pech
 
Skispringer Paul Winter scheiterte beim FIS-Cup in Planica bei den beiden Siegen von Lokalmatador Cene Prevc zwei Mal knapp im ersten Durchgang und verfehlte auf den Plätzen 31 bzw 32 die Finalrunden jeweils nur unglücklich. Er blieb ohne Punkte, obwohl es im Training besser ausgesehen hatte. „Er scheitert an sich selbst“, meinte Stützpunkttrainer Heinz Koch, in Slowenien nicht vor Ort, denn auch während der Lehrgänge würde der Wahl-Willinger besser springen. Winter selbst ist ziemlich down und weiß sich selber keinen Rat mehr. „Ich brauche die Unterstützung von Heinz, er muss auch außerhalb der Lehrgänge allein mit mir arbeiten.“

News

18.08.2019

Kamil Stoch gewinnt in Zakopane 

17.08.2019

Japaner gewannen Teamwettbewerb in Zakopane
DSV-Adler mit Leyhe wieder...

16.08.2019

Kilian Peier gewinnt Qualifikation
Stephan Leyhe locker...

Weltcup 2020

 

Der Kartenvorverkauf startet am 7.10.2019

PDF icon Zeitplan Willingen 2020
PDF iconFlyer WC Willingen 2020

 

 

Top News

Y.Sato - R.Kobayashi - R.Sato

© www.berkutschi.com 

23.08.2019

Heimsieg für R.Kobayashi 

Volles Programm für Michelle Göbel 

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!