Club-News 16.09.2018

16.09.2018

L.Litzenbauer - N.Hochler - M.Zeutschel
© HSV

Es blieb beim Hattrick für Karolin Horchler
Willinger Trio landete auf Platz sieben im Staffelwettbewerb

Wie Denise Herrmann im vergangenen Jahr hat Karolin Horchler bei den Deutschen Meisterschaften der Biathleten in Altenberg und Oberhof mit den Siegen im Sprint, der Verfolgung und im Massenstart einen echten Hattrick gelandet, am Ende aber das vierte Gold in der 3x6-km-Staffel verfehlt. Hinter dem bayerischen Trio Anne Weidel, Franziska Preuß und Vanessa Hinz (1 Schießfehler/52.18,3) reichte es für Niedersachsen mit Franziska Hildebrandt, Stephanie Jesse und der aus Ottlar stammenden, für den WSV Clausthal-Zellerfeld startenden Karo Horchler (1+1:19,7) „nur“ zur Vizemeisterschaft. Platz drei ging an Sachsen (1/1:26,8) mit Tamina Poike, Marie Herklotz und Denise Herrmann.

Für eine kleine positive  Überraschung sorgten die drei Willinger Mädchen Nadine Horchler, Leonie Litzenbauer und Marie Zeutschel auf Platz sieben unter den 13 Mannschaften. Nadine Horchler hatte nach dem enttäuschenden 12. Platz im Massenstart am Samstagabend Spaß bei der „Versteckten Kamera“ mit den Biathletinnen im ZDF und zeigte diesmal wieder ein starkes Rennen. Sie wechselte als Dritte mit null Schießfehlern. Am Ende betrug der Rückstand bei einem Schießfehler von Litzenbauer 3:37,4 Minuten und Trainerin Susen Fischer war mit dieser Leistung besonders der beiden Talente recht zufrieden, zu Mal auch diese ohne Fahrkarte geblieben waren „Es war cool, überhaupt eine Staffel zu laufen. Mir ging es auch wieder besser und es hat Spaß gemacht, am Start zu laufen in einer Hessen-Staffel. Kompliment auch an die jungen Mädchen, für die es keine einfache Aufgabe gewesen ist“, verteilte Nadine Komplimente. „Bei „Verstehen Sie Spaß“ haben wir am Samstag alle noch einmal kräftig gelacht über die Aufzeichnungen mit uns.“

Nicht ganz so gut lief es für das Hessen-Trio des Ski-Clubs in der Männerstaffel über 3x7,5 km. Nachdem Christopher Niggemann und Tom Gombert am Schießplatz ohne Fehler geblieben waren, schoss Schlussläufer Sven Lohschmidt gleich vier Fahrkarten und fiel mit 1:00:17,9 min. auf Platz zwölf unter den 16 Teams zurück.

Gastgeber Thüringen feierte mit Erik Lesser, Philipp Horn und Lucas Fratzscher (0/53:08,6 min.) einen hauchdünnen Heimerfolg vor Bayern mit Dominic Reiter, Johannes Kühn und Matthias Dorfer (1/+0,4) und dem favorisierten Baden-Württemberg mit Roman Ress, Benedikt Doll und Simon Schempp (0/+33,4).

Paul Winter punktete in Rasnov

Skispringer Paul Winter hat im FIS-Cup gepunktet. Im rumänischen Rasnov belegte der wieder bei Stützpunkttrainer Heinz Koch trainierende Wahl-Willinger die Plätze neun und 13 und rangiert in der Gesamtwertung mit 66 Punkten auf Rang  21. „Die Schanze und der geringe Anlauf sind gewöhnungsbedürftig“, meinte Winter, dem jeweils nur ein guter Sprung gelang. „Sonst wäre mehr möglich gewesen.“ Fortschritte sind jedoch zu erkennen und es soll im kommenden Winter wieder weiter aufwärts gehen.

Sieg und Podestplätze für DSV-Adler

Der Start beim Continental Cup in Oslo hat sich für die DSV-Adler ausgezahlt. Die Olympiazweite Katharina Althaus gewann am Midtstubakken an beiden Tagen vor der Japanerin Kaori Iwabucki jeweils bei schwierigen Bedingungen. Bei den Herren belegte David Siegel vor Moritz Bär am Sonntag Platz zwei hinter Österreichs Seriensieger Philipp Aschenwald, der auch am Samstag gewonnen hatte, als Siegel und Bär auf den Plätzen vier und fünf landeten. Mit 678 Punkten führt der Österreicher die Gesamtwertung deutlich an. Siegel ist mit 247 Punkten auf Platz vier bester DSV-Adler. Bei den Damen gab es nur zwei Wettbewerbe im Sommer, die sich Althaus damit beide ebenso wie die Gesamtwertung sicherte.

Karolin startet im Weltcup, Nadine im IBU-Cup

Bei den ersten drei Stationen des Biathlon-Weltcups in Pokljuka, Hochfilzen und Nove Mesto sind Karolin Horchler und Franziska Preuß  neben den vier bereits gesetzten Athletinnen Laura Dahlmeier, Denise Herrmann , Franziska Hildebrand und Vanessa Hinz nach den „Deutschen“ in Oberhof nominiert 

Die ersten Stationen des IBU-Cups sind Idre, Ridnaun und Obertilliach. Dort starten Maren Hammerschmidt, Marie Heinrich, Janina Hettich, Nadine Horchler und Luise Kummer. Beim ersten IBU-Cup hat Anna Weidel  ihren Startplatz sicher; beim zweiten Christin Maier und beim dritten Marion Deigentesch. Die Biathletin mit der schlechtesten Platzierung muss jeweils wieder absteigen.

 


Weltcup 2019

News

09.12.2018

Newsletter Dezember 2018

08.12.2018

Nadine Horchler auf Rang 41 beim Sprint in Pokljuka

06.12.2018

Guter Start von Nadine Horchler in die Weltcup-Saison
Platz 23...

Tickets

Top News

Nadine Horchler

09.12.2018

Nadine Horchler läuft in Verfolgung auf Rang 32 in Pokljuka
Zwei zweite Plätze für die DSV-Adler
Hoffmann und Schmid in Lillehammer stark
Schnee vom Gotthard für Engelberg
Abbruch beim Deutschlandpokal

Wetter

 

mehr Wetterdaten und Vorhersagen

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!